Konzept

Die rasante Ent­wicklung im Gesundheits­wesen verlangt nicht nur immer besser qualifizierte Mittt­arbeiter, sondern vor allem eine deutliche Steigerung der Ver­netzung sowie der interdisziplinären Zusammenarbeit. Auch neue Therapieansätze, die zu einer qualitativen Ver­besserung mit gleichzeitiger Zeitersparnis führen, sind wichtiger denn je. Das M.I.T.T.T. hat sich dieser Heraus­forderung gestellt. Indem die Seminare fach­über­greifend für verschiedene Berufs­gruppen angeboten werden, wird der inter­disziplinäre Aus­­tausch gefördert. Dies kommt dem ganz­­heitlichen Einsatz deutlich zu gute! So kann der Ergo­therapeut lernen, wie er die kommunikative Ent­wick­lung fördert. Der Logo­päde vertieft sich in die Lagerung von Apoplex-Patienten. Der Physio­therapeut erweitert den Mobilitäts­bereich durch Wahr­nehmung etc. Natürlich gibt es auch Bereiche, die eine fach­bezogene berufs­spezifische Weiter­bildung erfordern. Hier sprechen wir gezielt Berufs­gruppen an, die sich in ihrem Spezial­gebiet weiterbilden oder neue Be­handlungs­felder erschließen wollen. Die Steinfurter Pädagogik/-­Therapiebegleithund-Methode bietet die Möglichkeit einer professionellen Ausbildung mit Therapeut (Arzt, Pädagogen, etc.) als Therapie­begleit­hund-Team, zusammen mittt seinem Hund. Hier gehen wir weit über das Ziel eines Besuchs­hundes hinaus. Therapeut und Hund werden intensiv auf ihre Aufgabe als Therapie­begleit­hund-Team vorbereitet. Eine kontinuierliche Weiter­bildung ist gesichert. Dass unsere Seminar­leiter hoch­qualifiziert sind, ist für uns eine Selbst­ver­ständlichkeit

Seit dem 01.08.2014 haben das Mittt und die Döpfer Schulen, Lehranstalt für Logopädie und Physiotherapie in Rheine sowie  Logopädie, Ergotherapie und Physiotherapie in Köln eine Kooperation!!!

Mittteinander lernen, für ein starkes Mittteinander im Gesundheitswesen. Uns verbindet die Leidenschaft, Wissen zu vermitteln.