Ausbildung

 
Block I und Block II sind Theorieblöcke ohne Hund, Kosten à Seminar € 220,00 (ab 2013 € 250,00) (2 Tage in der Regel von Sa.–So.)

Block III ist das Praxissemínar mit Hund und teilt sich in 2 Blöcke, Kosten pro Block € 360,00 (ab 2013 € 390,00) (jeweils 3 Tage, in der Regel von Do.–Sa.). Zu jedem Block III Teil 1 gehört ein bestimmter Termin für den 2. Teil. Dieser ist bei der Anmeldung zu Teil 1 angegeben und sollte direkt mitgebucht werden.

Block IV ist ein Prüfungsseminar, Kosten € 279,00 (ab 2013 € 300,00) (2,5 Tage in der Regel von Fr.–So.)
Es gibt noch einen Prüfungsvorbereitungskurs. Dieser muss nicht obligatorisch, kann aber bei Bedarf belegt werden, dauert 1,5 Tage und kostet € 179,00 (ab 2013 € 200,00) (von Do.–Fr.).
 

Block I

Der Hund, der beste Freund des Menschen, eignet sich aufgrund seiner besonderen Fähigkeiten im besonderen Maße für den tiergestützten Einsatz in Therapie und Pädagogik. Die Steinfurter...

Block II

Nachdem im ersten Theorieblock die Grundlagen gelegt wurden, geht der zweite Theorieblock auf folgende Themen ein. In der Hundeerziehung, spielt das speziell auf den Therapiebegleithundeinsatz ...

Block III - Teil I

Nach den Theorieblocks I und II (Voraussetzung für die Teilnahme am Praxisseminar Block III) wird der Therapeut, Pädagoge etc. mit seinem Hund im ersten Teil als Therapiebegleithund...

Block III - Teil II

Nachdem der erste teil zu hause verfeinert und gefestigter ist, gehen wir nun im zweiten teil mehr auf den Therapieeinsatz ein. Eine vorbereitete, selbstgestaltete....

Block IV - Prüfung

Im letzten Seminar- und Prüfungsblock wird die Ausbildung des Therapiebegleithundes nach den Richtlinien des TBDeV abgeschlossen. Bestanden hat, wer alle....

Aufbauseminare

Ein praxisorientiertes Modulsystem für alle, die sich umfassend zur tiergestützten Pädagogik/ Therapie mit Kindern qualifizieren möchten. Es umfasst drei...
Alle Kurse bauen aufeinander auf und sind für die Anerkennung notwendig. Den zeitlichen Ablauf Ihrer Ausbildung zum Therapiebegleithundteam können Sie selbst durch die individuelle Belegung der jeweiligen Seminare steuern.

Der Hund sollte beim Praxisseminar (Block III) mindestens 8 Monate und bei der Prüfung mind. 18 Monate alt sein, nach oben hin ist keine Grenze gesetzt. Zwischen Block III und Block IV müssen mindestens 3 Monate liegen. Diese Zeit benötigt der Hund zur weiteren Übung und vor allem Festigung des Erlernten. Für die beiden Theorieblöcke I und II spielt es keine Rolle, ob Sie bereits einen Hund haben, bzw. wie alt dieser ist. Sie finden ohne Hund statt.
 
 

Nach Beendigung des jeweiligen Seminars erhalten Sie eine Teilnahmebescheinigung, nach bestandener Prüfung ein Zertifikat.

 
Die Ausbildung erfolgt nach den Richtlinien des TBD e. V. Wir bestätigen Ihnen, dass unsere Seminare nach dem Arbeitnehmerweiterbildungsgesetz anerkannt werden.
Beim TBD e. V. handelt es sich um einen anerkannten Berufsverband, in dem sich Therapeuten, Pädagogen, Psychologen, Mediziner und Angestellte in verwandten Berufszweigen zusammengeschlossen haben. TBD e. V. = Therapiebegleithunde Deutschland e. V. www.tbdev.de.


Wir hoffen, dass wir Ihnen mit diesen Angaben einen Überblick über die Struktur und Inhalte der Ausbildung zum Therapiebegleithundteam TBDe.V. geben können und würden uns freuen, Sie bei einem unserer Seminare begrüßen zu dürfen.
 

Praxisorientierte Aufbauseminare

Für das geprüfte Pädagogik-/Therapiebegleithunde- Team bieten wir Praxisorientierte Aufbauseminare an.
 
 
zurück nach oben
realisiert von bekalabs Webmedien mit editly.